Bohse-Brüder verlassen den SVB

Winterwechsel zum SV Meppen III

Meppen - Zum Ende der Hinrunde teilten die bei unserem SVB spielenden Brüder, Niklas und Malte Bohse, den Verantwortlichen der ersten Herrenmannschaft mit, dass man sich einen Vereinswechsel im Winter zum SV Meppen III wünsche. Nach teils langen Gesprächen stand die Entscheidung fest, sodass nun offiziell verkündet wird, dass Niklas und Malte Bohse zur Rückrunde der Saison 2019/2020 "die Dritte" des SV Meppen verstärken und bis auf weiteres kein Pflichtspiel mehr für den SVB machen werden.

Gerade bei Niklas kam dieser Entschluss relativ überraschend, stand er in der Hinrunde noch in 17 von 18 Spielen auf dem Platz.

Insgesamt brachte es Niklas auf 81 Spiele, in denen er 12 Tore für den SVB erzielte. Niklas gehört zudem zur letztjährigen Aufstiegsmannschaft, für die er in 24 Spielen sechsmal vollendete.

An dieser Stelle gilt nochmals ein großer Dank an Niklas, der auch als A-Jugendlicher in schwierigen Zeiten für die erste Mannschaft bereits die Knochen hingehalten hat.

Alles Gute und vielen Dank für deinen Einsatz!

Auch Defensivspieler Malte Bohse verlässt den SVB nach nur einem halben Jahr. Malte ist erst im Sommer aus der A-Jugend der JSG Meppen/Teglingen/Schwefingen zur ersten Herrenmannschaft des SVB gestoßen. Er wusste um die starke Konkurrenz im Abwehrzentrum und stellte sich trotzdem dieser schwierigen Herausforderung. In nur drei Pflichtspieleinsätzen (2x Liga, 1x Pokal) zeigte er immer vollsten Einsatz und versuchte stets mitzuhelfen "den Laden dicht zu halten".

Nun erhofft sich Malte mit dem Wechsel zum SV Meppen III - verständlicher Weise - mehr Spielpraxis. "Ich bin jung und möchte möglichst viel spielen, um mich weiterzuentwickeln", begründet Malte seinen Wechsel im Winter.

Auch dir, Malte, danken wir für deinen Einsatz und wünschen dir alles Gute auf deinem weiteren Wege.

 

Vielleicht sieht man sich irgendwann in der Zukunft nochmal im Bokeloh-Trikot wieder.

Die Tür steht für euch immer offen!

Nach unnötiger Niederlage gegen Union folgt ein Überraschungssieg bei Rütenbrock

SVB 1-3 Union Meppen
VFL Rütenbrock 1-2 SVB

Der Verein und das ganze Umfeld fieberte auf den Saisonstart am 04.08.2019 zu. Endlich wieder 1. Kreisklasse! Mit Union Meppen als Gegner kam es am ersten Spieltag direkt zu einem kleinen Stadtderby. Nach einer guten Vorbereitung war man positiv gestimmt und liebäugelte mit einem "Dreier" zum Saisonstart. Insgesamt war der SVB an diesem Tag zwar die besser Mannschaft, die den Ton angab und die drei Punkt verdient gehabt hätte, jedoch war Union einfach abgezockter und nutzte clever die wenigen Konterchancen, die ihnen geboten wurden. Als Rückkehrer Andre L. per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:2 einnetzte, keimte zwar nochmals kurz Hoffnung auf, die sich jedoch nicht bewahrheiten sollte.

Am darauffolgenden Freitag ging es zum Spitzenteam nach Rütenbrock. Eine kämpferisch, aufopferungsvolle Mannschaft nahm den Kampf um die drei Punkte an diesem Tag von der ersten Minute an an. Ernüchternd, dass es trotzdem mit 0:1 in die Halbzeitpause ging. Die Elf von Coach Bruno schwörte sich nochmal ein und ging mit der Premisse raus, mutiger nach vorne spielen zu wollen. Und das sollte das richtige Mittel sein. Es spielte nur noch eine Mannschaft - die aus Bokeloh. Rütenbrocker Angriffsbemühungen wurden unmittelbar durch die starke Verteidigung abgeblockt.

Mirko L. hämmerte in der 66. Minute einen Freistoß aus knapp 25 Metern in den Winkel. Die Aufholjagd begann. Kurz vor Schluss trat Andy L. einen Freistoß aus gleicher Position, den der Torhüter nur nach vorne abwehren konnte. Lauritz D. staubte zum erlösenden 2:1 ab.

Ein völlig verdienter Sieg in Rütenbrock war das Resultat. So kann es weitergehen!

 

SV Bokeloh auf Facebook