Aktuelles aus der Fußballabteilung

 

Saison 2018/19

Ergebnisse der letzten Spiele:
SVB I SVB II

SVB I  -  SV SG Lähden  3 : 1

03.05.2016

Kühnast-Elf siegt gegen Erika-Altenberge

Mirko Lake netzte nach 9 Min. zur 1:0 Führung ein

Am Freitagabend gastierte der SV Erika-Altenberge auf der heimischen „Wekenborg“. Das Flutlicht brannte und Coach Kühnast stellte sein Mannen auf ein kämpferisch anstrengendes Spiel ein, mit dem Ziel, die drei Punkte in Bokeloh zu behalten. Gesagt, getan!

Nach nur neun Minuten rutschte eine flache Hereingabe vom linken Flügel durch bis auf die rechte Seite zu M. Burgemeister. Dieser fackelte nicht lange und brachte den Ball postwendend flach zurück vor das Tor. Dort stand M. Lake goldrichtig, der den Ball im zweiten Versuch aus kürzester Distanz im gegnerischen Tor unterbrachte.

Kurze Zeit später war es dann der gut aufgelegte L. Germing, der den Ball eines allein auf ihn zulaufenden Stürmers glänzend parierte und die Führung festhielt.

Bokeloh spielte weiter nach vorne. Vor allem gegen den schnellen linken Flügel, um S. Schonhoff und D. Friese, hatte der Tabellenvierte aus Erika-Altenberge nichts entgegenzusetzen.  Immer wieder kombinierten sich die Hausherren sehenswert vor das gegnerische Tor.

In der 38. Spielminute war es dann T. Müller, der den zweiten Ball, nach Hereingabe von M. Rausch, mit dem Kopf verwertete.

Mit der souveränen 2:0-Führung ging es in die Halbzeit. 

Auch in der zweiten Hälfte lies der SVB nicht viel zu. Hinten stand man sicher und nach vorne setzte man einige gute Konter, in denen sich auch die beiden Außenverteidiger M. Uhl und D. Friese immer wieder gut einschalteten.

Erika-Altenberge hatte im ganzen Spiel lediglich eine weitere Torchance, als der Ball nach einer Ecke gegen die Latte klatschte. 

Letztendlich war es ein souveräner und verdienter Heimsieg gegen schwache Gäste aus Haren.  

Aufstellung: Germing – Tosun – M. Uhl, Westermann, Friese – Knese, Rausch – Burgemeister, Müller, Schonhoff – Lake (65. Schnieders)



01.05.2016

SV Bokeloh mit herben Rückschlag

Am Sonntag, den 24.04.2016, gastierte die erste Herrenmannschaft des SV Bokeloh beim Tabellenzweiten aus Polle. Die Rollen waren klar verteilt. Polle wollte den Anschluss an den Tabellenführer aus Twist halten, für Bokeloh ging es einzig und allein darum, Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu erbeuten.  

Beide Mannschaften gingen nervös in die Partie, die der SV Polle aber nach und nach immer mehr in den Griff bekam. Bokeloh dagegen stand sehr stabil in der Defensive. 

Trotzdem ging der SV Polle mit 1:0 in Führung, nachdem man eine Sekunde lang unaufmerksam war. Doch der SVB war in keinster Weise geschockt und kam immer besser ins Spiel. Doch die wenigen guten Chancen konnten weder durch Steffen Schonhoff noch durch Mirko Lake genutzt werden. Somit ging man mit einem Rückstand in die Halbzeit.

Auch die zweite Hälfte gestaltete sich ausgeglichen. Das 2:0 für die Gastgeber entstand durch einen „Sonntagsschuss“, genau in der Drangphase des SVB. Trainer Künast versuchte es nun mit der Brechstange. Aber alle Bemühungen wurden nicht belohnt und so kam der SV Polle quasi mit dem Schlusspfiff noch zum 3:0 Entstand. 

Trotz dieser Niederlage blick der SV Bokeloh optimistisch auf das nächste Spiel, in dem man mit dem SV Erika/Altenberge wieder einen Spielstarken Gegner erwartet, aber dennoch auf 3 wichtige Punkte hofft. Das Spiel findet am 29.04.2016 um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz in Bokeloh statt. Jeder Punkt zählt. Also kommt vorbei und unterstützt unsere Jungs !



18.04.2016

Remis auf Meppen’s Kunstrasenplatz eigentlich zu wenig!

Auf Grund der tragischen Ereignisse bestritt die erste Herren Mannschaft des SV Bokeloh nach knapp dreiwöchiger Spielpause wieder ein Punktspiel. Man war bei der „Dritten“ des SV Meppen zu Gast.

Die Bokeloher machten von Beginn an das Spiel und hatten vor allem in der Offensive viele Räume. Den Offensivakteuren um S. Schonhoff und M. Lake boten sich einige gute Möglichkeiten, die hätten genutzt werden müssen. In der 15. Spielminute war es dann M. Rausch, der nach Flanke von J. Schimanski den Ball im Netz zappeln lies. Die hochverdiente Führung der Gäste. Bis zur Halbzeit boten sich weitere vielversprechende Chancen, die ungenutzt blieben. 

Wie gewohnt begannen die Meppener sich gegenseitig anzuschreien. Eigentlich ein gutes Zeichen für die Gäste. 

Doch nach der Pause hörten die Bokeloher auf, weiter tollen Fußball zu spielen und reagierten nur noch. Schnell glich Meppen durch E. Feletti aus. Kapitän S. Mogge erhöhte nur 5 Minuten später auf 2:1 und drehte das Spiel. Der 35-Meter Schuss schien jedoch nicht ganz unhaltbar. Bokeloh versuchte noch einmal Druck zu machen. Nach einem tollen Solo auf der linken Seite, gelang es S. Schonhoff dann in der 80. Minute in den 16er zu marschieren, wo ein Meppener die Hereingabe ins eigene Tor abfälschte. 

Letztendlich der verdiente Ausgleichstreffer. Im Hinblick auf die Chancen der ersten Hälfte, hätte der SVB jedoch drei Punkte aus Meppen mitnehmen müssen.

Aufstellung: Germing – Tosun – Friese (67. Fehnker), Westermann, M.Uhl – Rausch (70. Schnieders), Schimanski – Schonhoff, Knese, Burgemeister – Lake



25.03.2016

Ein Derby mit bitterem Beigeschmack

SV Bokeloh I nach 1:3 Führung nur 3:3

Mirko Lake 

trotz Doppelpack reichte es nicht zum Sieg

Am 20.03.2016 gastierte die erste Herrenmannschaft des SV Bokeloh bei den Concorden aus Schleper. Nachdem man sich im ersten Spiel des Jahres gegen den direkten Tabellennachbarn aus Tinnen unglücklich mit 2:3 geschlagen geben musste, hoffte man auf eine Trotzreaktion gegen den Tabellendritten. 

Beide Mannschaften gingen nervös ins Spiel, doch wie schon im Spiel gegen Tinnen war es der SVB, der den besseren Start  erwischte und in der 28.min das 0:1 durch einen Kopfballtreffer von Mirko Lake verbuchte. Und wie schon in der Vorwoche konnte man durch die Führung keine Sicherheit gewinnen und bekam nur kurze Zeit später mit dem ersten Angriff der Gastgeber das 1:1 (35.min).

Dies war auch der Halbzeitstand. 

Trainer Michael Kühnast konnte mit dem Unentschieden natürlich nicht zufrieden sein und versuchte seine Mannschaft positiv auf die zweite Hälfte zu stimmen. Und es half!

Wiederum   Mirko Lake, der wie auch schon am letzten Spieltag einenDoppelpack beisteuerte, sowie Marek Burgemeister brachten den SV Bokelohauf die Siegerstraße (51.min/60.min). Doch Anstatt das das Spiel nun mehr Ruhe bekam, wurde es immer hektischer, auf dem Spielfeld, wie auch abseits des Platzes. Der Schiedsrichter hatte enorme Probleme beide Mannschaften zu beruhigen. Durch zwei späte Gegentore (75.min/82.min) musste man sich am Ende mit einem 3:3 Unentschieden begnügen. 

Bokeloh war die klar bessere Mannschaft, aber versäumte es, einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt mitzunehmen. 

Bereits am Donnerstag, den 24.03.2016 steht das nächste Auswärtsspiel gegen den SC Osterbrock an. Der SVB hofft auf eine erneute Unterstützung der eigenen Fans.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
 
SV Bokeloh auf Facebook