.
.
.
A-Junioren

.
.
.
B-Juniorinnen
JSG Apeldorn/Bokeloh

.
.
.
C-Junioren

.
.
.
E 1 - Junioren

.
.
.
Jugendbetreuer 2016/17

SV Bokeloh erreicht das Endturnier im EWE Cup

2. Platz in CLP - jetzt geht es am 7. März in die EWE Arena nach OL

Um sich für das Endturnier in Oldenburg zu qualifizieren, musste beim Qualifikationsturnier mit 12 Mannschaften aus den Landkreisen Vechta, Cloppenburg und Emsland mindestens der 3. Platz erreicht werden. In Cloppenburg hatten wir zunächst das Handicap zu verkraften, dass unsere Stammformation bei der gleichzeitig stattfindenden Hauptrunde der Hallenmeisterschaft in Haselünne anzutreten hatte und frühestens beim 3. Turnierspiel ins Geschehen eingreifen konnte.

Für die ersten beiden Spiele hatte Co-Trainer Andreas Alsmeier mit Hennes Bruns (E1), Mathis Thünemann, Line Kuhlmann, Tim Sackschewsky (alle E2), Ben Reisiger und Paul Kassens (beide E3) eine Mannschaft aufgestellt, die so noch nie zusammen gespielt hatte. Die Truppe hat ihre Aufgabe jedoch mit Bravour gelöst! Zum Auftakt gegen SV Frisia Vrees gab es einen souveränen 3:0-Sieg. Im 2. Spiel gegen die mit Auswahlspielern bespickte Mannschaft des SC Sternbusch (Cloppenburg)wäre eine knappe Niederlage schon ein Erfolg gewesen. Mit tollem Einsatz wurde hier aber sogar ein 1:1 erkämpft!

Nach dem Eintreffen von Coach Thomas Golkowski mit den anderen Kindern konnte personell variiert werden und mit tollen Leistungen beim 3:0 gegen VfL Löningen und beim 2:0 gegen SC Kampe/Kamperfehn  vorzeitig das Halbfinale erreicht werden. Die Niederlage im letzten Vorrundenspiel gegen Rot-Weiß Damme war bedeutungslos.

Das Halbfinale gegen den VfL Oythe war durch den Qualifikationsmodus also quasi ein Endspiel. Hier zeigte sich das Team insbesondere im Defensivverhalten überragend und ließ dem Gegner aus dem Landkreis Vechta nicht den Hauch einer Chance. Unserem Abwehr-As Hennes Bruns gelang mit einem Weitschuss durch Freund und Feind hindurch der einzige Treffer des Spiels, der uns das Ticket nach Oldenburg sicherte.

Im Finale trafen wir erneut auf Rot-Weiß Damme. Unsere Spieler mussten dabei einem kräftezehrenden Turniertag Tribut zollen und beschränkten sich auf das Konterspiel. Bis 4 Sekunden (!) vor der Schlusssirene hielten wir – auch dank Glanzparaden von Torhüterin Emma Gersema – das 0:0. Dann sprang nach einem Freistoß der Dammer Lennardt Wempe höher als unsere Abwehrspieler und netze zum 0:1 ein.

Nach dieser bitteren Niederlage kurz vor dem Elfmeterschießen waren die Tränen schnell getrocknet, als Line Kuhlmann und Emma Gersema stellvertretend für ein tolles Team den Pokal aus den Händen vom Turnierpaten „Toni“ Ailton in Empfang nehmen durften.

Jetzt freuen wir uns auf das Endturnier am 7. März in der Oldenburger EWE Arena!

Spiele und Torschützen:

Vorrunde:
SV Frisia Vrees - 3:0 (Reisiger 2, Kassens)
SC Sternbusch - 1:1 (Reisiger)
VfL Löningen - 3:0 (Golkowski, Korte, Hermes)
SC Kampe/Kamperfehn - 2:0 (Golkowski, Korte)
Rot-Weiß Damme - 1:2 (Alsmeier)

Halbfinale:
VfL Oythe - 1:0 (Bruns)

Finale:
Rot-Weiß Damme - 0:1

SV Bokeloh auf Facebook