Herzlich Willkommen beim SV Bokeloh

 

Aktuelles

Achtung: Platzsperren in der Sommerpause

Ausbesserungsarbeiten durch die Stadt Meppen

Freigabe der Sportplätze:

Wekenborg ab 04.07.2016

Hauptplatz ab 11.07.2016

Die Sportplätze werden in der Sommerpause für Ausbesserungsarbeiten gesperrt!

Die Stadt Meppen bittet um Verständnis und Beachtung!

Der Vorstand

 
16.06.2016

Dorfpokal 2016

Bokeloh Dorf siegt im Stechen

Am Sonntag den 12.Juni 2016 veranstaltete der SV Bokeloh auf dem Sportplatz am Grenzweg sein traditionelles Dorfpokalturnier. Schon um 10:30 Uhr begann der Spielbetrieb. Die Minikicker spielten ihren Blockspieltag. Das Dorfpokalturnier der Herrenmannschaften Vogelpohl, Helte, Bokeloh Dorf und Bokeloh Siedlung startete um 13 Uhr. Rund um den Sportplatz wurden für Kinder und Erwachsene, die für ihre teilnehmende Mannschaft Punkte erspielten, weitere Spiele angeboten: ein Lasergewehrschießstand, ein Ringtennisplatz sowie eine Kegelbahn. Rekordpokalsieger Helte war wie jedes Jahr Favorit, da sie unter anderem den ehemaligen SV Meppen Spieler Michael Holt in ihren Reihen hatten. Holt kommt gebürtig aus Helte. Doch die Mannschaft aus Bokeloh Dorf gewann alle drei Spiele. Damit war die Mannschaft noch nicht Sieger der Veranstaltung: Die Punkte aus den drei Zusatzspielen rund um den Fußballplatz flossen mit in die Gesamtwertung. Und dort setzten sich die Vogelpöhler durch, sodass das Dorf und Vogelpohl genau gleich viele Punkte hatten. Zum ersten Mal wurde der Dorfpokal im Stechen entschieden. Doch zuerst spielte die 1.Damenmannschaft des SV Bokeloh gegen eine Damenspielgemeinschaft aus Emmen. Die Gastgeber setzten sich verdient mit 4:1 durch, wobei Bokelohs Jessica Stockmann drei Tore erzielte. Nun war das Highlight des Tages an der Reihe: das Stechen. Ziel war es, von der Mittellinie aus, den Ball möglichst nah an die Grundlinie zu passen, ohne dass diese überspielt wird. Jeder Spieler der beiden Mannschaften durfte einmal schießen. Hauchdünn setzte sich Bokeloh Dorf durch und gewann den Dorfpokal 2016. 



10.05.2016

2 „sechs-Punkte“ Spiele fegen Bokelohs Abstiegssorgen weg

Marek Burgemeister

Torschütze zum 1:0 in Herzlake

In der letzten Woche bestritt unsere erste Herrenmannschaft in Form einer „Englischen Woche“ zwei extrem wichtige Spiele gegen direkte Konkurrenten.

Am Mittwoch gings vor dem Auftakt des HelterSchützenfestes zum Tabellenletzten VfL Herzlake III.

Die erste Hälfte verlief auf holprigem Boden erschreckend schlecht. Kein Biss, kein Tempo, keine Tore. Ob das sonnige Frühlingswetter Schuld war?

Coach Kühnast appellierte an die Ehre seiner Elf und gab zu erkennen, dass man selbst wie ein Tabellenschlusslicht spiele. Die Ansage schien zu fruchten. Zunächst vergab M.  Burgemeister noch eine 100%ige Torchance, ehe er nach einer Kopfballverlängerung von M. Lake in der 61. Minute im Nachschuss doch noch den Ball irgendwie zur Führung versenken konnte. Das 2:0 bereitete er dann selbst vor. Eine Hereingabe von rechts nahm S. Schonhoff sehenswert mit und netzte eiskalt zum 2:0. Unter dem Motto „Torschütze legt vor“, bereitet S. Schonhoff mit einer weiteren Hereingabe von rechts das 3:0 vor. M. Lake musste nur noch den Fuß hinhalten. Die vierte Bude bereitete dann der für M. Lake eingewechselte Joker D. Schnieders vor, der uneigennützig auf M. Rauch querlegte. Auf Grund der zweiten Halbzeit ein durchaus verdienter, wichtiger Sieg für den SVB.

Aufstellung: Germing – Tosun – M. Uhl, Westermann (65. Kerkhoff), Weber (69. Fehnker) – Rausch, Schimanski – Burgemeister, Knese, Schonhoff – Lake (84. Schnieders)

 

Nachdem man nun zwei Spiele in Folge gewonnen hatte, sollte Freitagsabend das Dritte folgen. Zu Gast auf der „Wekenborg“ war die SpVg Wachtum/Ahmesen-Vinnen. 

Die Bokeloher knüpften schnell an die zweite Halbzeit aus Herzlake an und spielten schnell und zielstrebig nach vorne. Schnell hieß es 1:0. Ein Pass von S. Schonhoff und eine nicht funktionierende Abseitsfalle lies gleich drei Bokeloher allein auf den Gästekeeper zu laufen. Der Ballführende T. Bruns legte vor dem Tor quer auf M. Lake, der nur noch einschieben musste. 

In der 35. Minute gelang S. Schonhoff ein Traumtor. Nach missglücktem Abschlag fing er den Ball ab und zog einfach mal trocken ab. Der Ball senkte sich wie im Sturzflug über den Keeper hinweg ins lange Eck. Weitere Chancen blieben ungenutzt. Sollte sich das etwa rächen?!

Die zweite Halbzeit begann und Bokeloh schien völlig aus dem Tritt. Nicht vorhandene Sicherheit mit der 2:0 Führung im Nacken oder komplette Totalausfälle ließen die Gäste noch einmal „Blutlecken“.

Nach einer Ecke pennte der Bokeloher J. Schimanski und D. Kessen konnte ungestört zum Anschlusstreffer einköpfen. Keine 10 Minuten später war es C. Esters, der den Ball nach einer Einwurfflanke im 16-er verarbeitete und mit einem Seitfallzieher im Tor für die Gäste unterbrachte. 2:2. War die ganze Arbeit der ersten Hälfte und der letzten drei Spiele für die Katz‘?!

Nein! Bokeloh zeigte Moral und kam nach einem Freistoß von J. Schimanski, der dadurch seinen Fehler beim 2:1 wieder gutmachte, durch einen schulmäßigen Kopfball des Mutter-Seelen-allein-stehenden M. Lake zur erneuten Führung. Das 3:2 in der 80. Minute war der Schlusspunkt einer turbulenten Partie, die von vielen Zuschauern, die den Weg auf die „Wekenborg“ gefunden hatten, begleitet wurde.

Aufstellung: Bohmann – Tosun – Friese, M. Uhl, Weber (72. Fehnker)  – Bruns (35. Schimanski), Rausch (85. Knue) – Burgemeister, Schonhoff – Lake, Knese



08.05.2016

D1 gewinnt Himmelfahrtsturnier in Papenburg

Toller Erfolg für unsere D1: Beim gut besetzten Himmelfahrtsturnier in Papenburg verwiesen wir die mit Auswahlspielern gespickten U13- und U12-Teams von Blau-Weiß Papenburg sowie den Stützpunkt Leer auf die Plätze. Dabei blieb die Mannschaft in 6 Spielen ungeschlagen und kassierte lediglich ein Gegentor. 



05.05.2016

14. Riesenbecker Sixdays 2016
vom 30. April bis 05. Mai

125 km in 6 Tagen!

Diese 6 Tage waren ein Mix aus extremer Anstrengung, Emotionen pur und Gänsehautatmosphäre an der Strecke. Wir vom SV Bokeloh waren gleich mit 7 Starter/-innen vertreten: Heike, Melanie, Walli, Mona, Jürgen, Udo und Helmut. Über sechs Tage hatten wir täglich 18 bis 22 Kilometer zu absolvieren, angefangen in Riesenbeck führte der Streckenverlauf über Ibbenbüren, Tecklenburg, Mettingen, Dickenberg und über Ibbenbüren zurück nach Riesenbeck. Gestartet wurde dabei immer am Ziel des Vortages. Jede Etappe hatte ihre Besonderheiten, aber jedes Mal galt es, ausreichend Höhenmeter und sogar eine Steigung von 35 Prozent (die Wand genannt) zu überwinden. Steigungen und Gefälle wechselten sich häufig ab, so dass auch der gewohnte Laufrhythmus unterbrochen wurde. Bei diesem Wettbewerb mussten wir unsere Kräfte genau einteilen, da es zwischen den Etappen keinen Ruhetag gab. Trotz dieser extremen Anstrengung sind alle gut durchgekommen und ließen Ihre Emotionen im Ziel freien Lauf. Durch ein Spalier von super euphorischen Zuschauern am 05.05. in Riesenbeck konnten alle ihr Finishershirt überglücklich in Empfang nehmen. Ein besonderer Höhepunkt war die anschließende Abschlussveranstaltung in der Heike für ihre besondere Leistung geehrt wurde: Sie belegte in einer Gesamtzeit von 10:41:44 h den 2. Platz in der AK W45. Herzlichen Glückwunsch.

Auch die Ergebnisse der restlichen Finisher lassen sich sehen:

12:43:02 Mona             6. Platz AK W35

12:25:48 Melanie        12. Platz AK W40

12:29:42 Walli            19. Platz AK W45

09:56:05 Jürgen         27. Platz AK M45

09:58:51 Udo             30. Platz AK M45

11:24:08 Helmut         76. Platz AK M50



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
 

Ergebnisse der letzten Spiele

SVB I  -  VfL Emslage II      1 : 2

SV Dalum III  -  SVB II  0 : 2

 

SV Bokeloh von 1925 e.V.

Sport für Jung und Alt

Unser Verein bietet ein breit gefächertes Sportangebot für Jung und Alt. Im SV Bokeloh kann jeder seine körperliche Fitness trainieren, ob als Leistungs- oder Hobbysportler.

Und nicht nur das!

Durch die Teilnahme an Punktspielen in den einzelnen Ligen und an öffentlichen Auftritten sowie durch attraktive Freizeitaktivitäten kommt auch der Gemeinschaftssinn nicht zu kurz.
Mit seinen ca. 600 Mitgliedern werden in den verschiedenen Abteilungen nicht nur die sportlichen Aktivitäten groß geschrieben; auch das Miteinander kommt nicht zu kurz. Dieses und der sportliche Teamgeist machen unseren Verein lebendig und stark.

Der Vorstand hat es sich zur gesellschaftlichen Aufgabe gemacht, allen Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien - im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Sportstätten - ihren Sport und damit eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu sozialverträglichen Beiträgen zu ermöglichen - unabhängig von der finanziellen Situation des Einzelnen.

Interesse? Klar!
Dann laden wir Sie zu einer kostenlosen Schnupperstunde in der Sportart Ihrer Wahl ein

Wir bieten an:

*Pluspunkt Gesundheit

Der DTB als Verband für Leistungs-, Freizeit- und Gesundheitssport ist bestrebt, eine langfristige Sicherung gesundheitlicher Angebote zu erreichen und vergibt für besonders gesundheitliche Vereinsangebote ein Prädikat.

Mit diesem Prädikat "Pluspunkt Gesundheit DTB" wurde der SV Bokeloh ausgezeichnet und ist berechtigt Bescheinigungen für das Bonussystem der Gesundheitskasse AOK und der Barmer Ersatzkasse auszustellen.

 
SV Bokeloh auf Facebook